Moschusochse (Ovibos moschatus)

Ein Besuch bei diesen urtümlichen Tieren hinterlässt tiefe Spuren in mir. Es ist unglaublich, wie diese zotteligen Geschöpfe die harten und langen norwegischen Winter durchstehen. Ihre Energie beziehen sie aus dem Abbau ihrer Fettreserven sowie aus Moosen, Flechten und Gräsern, die sie unter dem Schnee hervorscharren. Kein Wunder halten sie sich oft auf windumtosten Flächen auf, wo die Schneedicke reduziert ist. Meine Bilder entstanden in Zusammenarbeit mit  meinem Freund Floris Smeets (www.phototoursnorway.com). Der Klimawandel stellt ein grosses Problem für die urtümlichen Tiere dar. Durch die Wetterextreme schmilzt der Schnee auch im Winter, in frostigen Phasen werden dann die Gräser im Eis eingeschlossen und stehen den Tieren nicht mehr als Nahrung zur Verfügung.
Eine Tour vom Februar 2024 wurde von Sony Alpha Universe dokumentiert (@Nicolai Brix & Floris Smeets), um die Auswirkungen des Klimawandels auf die Moschusochsen aufzuzeigen .