Igel

Wie bereits im vergangenen, überwinterte auch dieses Jahr wieder ein Igel in unserem Komposthaufen. Dabei handelt es sich nicht um einen Haufen im eigentlichen Sinn, sondern um einen geschlossenen Komposter. Für einen Marder wäre das ja kein Problem, aber wie bahnt sich ein Igel den Weg da hinein...... ? Wie auch immer, "die Natur findet immer einen Weg" (ich zitiere Dr. Malcolm (Jeff Goldblum) aus "Jurassic Parc"), sicher konnte unser Freund in angenehm warmer Umgebung überwintern. An den Geruch gewöhnt man sich ja, insbesondere wenn man schläft. Jedenfalls waren wir vom letzten Jahr her gewarnt und kontrollierten letzten Monat unsern Kompost regelmässig. Heute machte sich unser Pensionär nun lautstark bemerkbar, ausgeschlafen ! Nachdem ich ihn vorsichtig aus seinem Zimmer herausgehoben und in die Freiheit gesetzt hatte, trottete er gemütlich zum Teich, wo er sich einen bzw mehrere tüchtige Schlucke gönnte. Er musste ziemlich Durst gehabt haben! Schliesslich verschwand er dann in der Wiese.

Nächstes Frühjahr gerne wieder.